6 Frauen, eine Diagnose – HIV positiv und trotzdem gesund

Und bis die Menschen wirklich verstehen, dass Wissenschaft nicht mehr von Neugier angetrieben wird, sondern von Geld – großem staatlichen Geld, großem privaten Geld – sobald Menschen beginnen das zu erkennen und zu realisieren, dass alles was sie vom wissenschaftlichen Establishment hören, als Werbeanzeige zu verstehen ist…die Menschen verstehen das im Moment nicht.

(Dr. Kary Mullis, Nobelpreisträger)

Karri

Mitte Zwanzig war Karri als sie nach ihrer zweiten Schwangerschaft positiv getestet wurde. Die Ärzte rieten ihr, ihr Testament zu machen. Die AIDS Medikamente nahm sie vertrauensvoll. Sie galt als Musterbeispiel einer AIDS Patientin, bei Ärzten und Schwestern beliebt. Das änderte sich schlagartig, als Karri sich nach 11 Jahren, vielen Nebenwirkungen und gründlicher Recherche über die Hintergründe von HIV dazu entschied, die Medikamente abzusetzen. Vier Jahre lebte Karri ohne Medikamente besser als jemals zuvor seit ihrer HIV-Diagnose. Doch die Medikamente hatten ein Loch in ihren Darm gefressen, auf der Suche nach einem Arzt verblutete sie fast. Fünf Ärzte lehnten es ab, sie zu operieren, weil sie diese HIV-Diagnose hatte und die Medikamente nicht einnahm. Um eine Operation zu bekommen, musste sie der Infusion mit Ganciclovir zustimmen, sie erblindete kurz darauf und verlor ihr Sprachvermögen. Sie starb am 26. April 2011. „I WON’T GO QUIETLY“ ist ihr Vermächtnis an uns.

Barbara

Barbara wurde ohne ihr Wissen als Zwanzigjährige während eines Krankenhausaufenthaltes positiv auf HIV getestet. Statt AIDS zu entwickeln, hat sie vier gesunde Kinder zur Welt gebracht. Weil sie ihr viertes Kind nicht per Kaiserschnitt sondern per Hausgeburt zu Welt brachte und gestillt hat, wurde sie zu einer Haftstrafe von 14 Monaten auf Bewährung verurteilt. Die jüngste Tochter wurde in einem Kinderheim untergebracht, weil die Mutter verhindern wollte, dass sie medikamentös behandelt wird.

Lindsey

Lindsey wurde als Baby von einem amerikanischen Ehepaar adoptiert. Der zur Einreise in die USA obligatorische HIV Test war in Rumänien negativ, ein Folgetest in den USA wenige Wochen später positiv. Die Eltern gaben ihr sofort die empfohlenen Medikamente und musste zusehen, wie das Mädchen unter starken Beinschmerzen litt und aufhörte zu wachsen. Sie hörten von Prof. Peter Duesberg, der ihnen empfahl, sofort die Medikamente abzusetzen. Die Beinschmerzen verschwanden und innerhalb von 2 Monaten hatte Lindsey ihr normales Gewicht erreicht. Anfang der 90er Jahre gab es in Minnesota außer ihr noch 12 andere sogenannte “AIDS-Babys”, von diesen ist Lindsey die einzige Überlebende. Heute ist sie eine gesunde junge Frau und wurde Ende 2012 selbst Mutter  – bis dem Babyglück durch die Behörden ein jähes Ende gesetzt wurde: http://saverico.com/

Line

Line wurde von den Ärzten zu einem HIV Test überredet, weil sie von einem schwarzen Mann ein Kind erwartete. Der Test fiel sowohl bei ihr als auch bei ihrem Partner positiv aus. AIDS haben die Eltern bis heute nicht bekommen. Das Kind ist mittlerweile 23 Jahre alt und völlig gesund, auch ohne jemals mit AIDS Medikamenten behandelt worden zu sein. Line wurde von einem Ex-Partner vor Gericht gebracht, weil sie ihn angeblich mit HIV angesteckt haben soll; sie musste für 2 Jahre ins Gefängnis.

Tatyana

Tatyana erhielt die Diagnose während der Schwangerschaft. Sie nahm die Medikamente und gebar ein Kind, von dem die Ärzte sagten, dass es nur 3-4 Jahre leben würde. Auch dem Kind gab sie AZT, bis sie in einer Zeitung von einem Wissenschaftler erfuhr, der belegen konnte, dass die Menschen an den Folgen der Medikamente sterben. Sie setzte die Medikamente ab. Lisa ist heute 7 Jahre alt, außergewöhnlich intelligent und erhält aufgrund ihrer Begabung gratis Ballettunterricht. Im Jahr 2012 wurde Tatyana aus der Liste der HIV-Infizierten entfernt.

Tamara

Tamara wurde während ihrer zweiten Schwangerschaft positiv auf HIV getestet. In einer kirchlichen Beratungsstelle gab man ihr ein AIDS kritisches Buch. Gemeinsam mit ihrem Mann Ivan entschied sie sich, das Kind zu bekommen, die Medikamente abzulehnen und nie bei ihrem Kind einen HIV Test machen zu lassen. Die heute vierjährige Vera ist ein strahlendes gesundes Mädchen, wie ihre zweijährige kleine Schwester auch. Am 09.03.2012 fiel die Mutter einem Gewaltverbrechen zum Opfer. Die genauen Hintergründe des Mordes sind bisher nicht bekannt.

Trailer

Left
Right